Kondolenzbuch


Kondolenzbuch Loveparade Duisburg

 

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 5408 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 >


 Frank Menzel (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:48:25 geschrieben:
   Trauer
Ich möchte den Familien der getöteten mein herzliches Beileid aussprechen ... Sowas hätte es in Berlin nie gegeben...

 webmaster hat am 26.07.2010 17:48:05 geschrieben:
   webmasteer

 Olli hat am 26.07.2010 17:47:14 geschrieben:
   sprachlosigkeit
Ich bin entsetzt über die Geschehnisse von der Loveparade. In Gedanken bin ich bei den Angehörigen der Opfer, ebenso bin ich in Gedanken bei den anderen, die diese Katrastrophe miterlebt haben.

Ich hoffe, dass die Veranstalter zur Rechenschaft gezogen werden und sie ihre Strafe bekommen, genauso ihre Strafe für ihre unerträgliche arroganz und gespielte schuldlosigkeit auf der Pressekonferenz.

 eckhard richter (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:46:41 geschrieben:
   es tut mir leid
ich wahr schon früh auf den gelände am samstag,und habe es erst später mitbekommen.ich habe also fröhlich gefeiert wärend leute hinter mir gestorben sind.das tut mir vom herzen leid,und ich möchte mein tiefstes beileid allen betroffenen aussprechen.und zugleich hoffe ich das die verantwortlichen schnell zur rechenschaft gezogen werden.denn das das nur schief gehen konnte hat sogar ein leihe wie ich schon am anfang erahnen können.

 André (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:46:30 geschrieben:
   Trauer und Wut
Ich möchte hier allen betroffenen Angehörigen mein tiefstes Beileid aussprechen. Es ist nicht wieder gutzumachen was in Duisburg passiert ist. Mit Wut im Bauch muß ich lesen das es frühzeitig Warnungen für diese Tragödie gab und diese nicht beachtet worden sind. Ich hoffe das die Verantwortlichen für die Toten und Verletzten zur Rechenschaft gezogen werden.

 Thomas Ernst (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:45:54 geschrieben:
   Wie weit muss Geldgier noch gehen?
Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Verstorbenen, den Verletzten und den Einsatzkräften die bei der Loveparade zu schaden kammen. Ich war einer dieser Einsatzkräfte und es bestürzt mich zu tiefst das so etwas schreckliches bei einer friedlichen Feier passieren konnte. Ich hätte um ein Haar meinen Freund verloren und kann mich umsomehr in die Angehörigen rein versetzen.

Mein Beileid an alle Angehörigen die an diesem Tag ein Mitglied ihrer Familie oder einen Freund verloren haben

 webmaster hat am 26.07.2010 17:45:11 geschrieben:
   webmster

 Wolfmeyer Jogy Thomas (E-Mail, Homepage) hat am 26.07.2010 17:45:09 geschrieben:
   Meine aufrichtige Anteilnahme
Meine aufrichtige Anteilnahme am Leid der trauernden Angehörigen dieses tragischen Unglücks!

 Unbekannt hat am 26.07.2010 17:44:13 geschrieben:
   Mein Beileid!
seit 2007 war ich dabei hatte wohl immer Glück und vorallem viel spas warum musste es soweit kommen?

In gedanken bei denn Opfern und deren angehörigen möchte auch ich mein mitgefühl aussprechen und wünsche allen überlebenden viel kraft mögen die Verantwortlichen eine gerechte strafe bekommen.

Love & Peace

 Claus Katzinski (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:43:05 geschrieben:
   mein Herzliches Beileid
Ich möchte mein Beileid denen aussprechen die einen Ihrer liebsten Menschen auf so tragische Weise verloren haben.

Mir fehlen einfach die Worte.

So was hätte nie passieren dürfen, und mich packt die Wut wenn ich die Verantwortlichen sehe wie sie sich den schwarzen Peter hin und her schieben.

Hoffentlich endschließen sie sich doch mal den xxx in der Hose zu haben und für das ein zu stehen was sie gemacht haben, das sind sie den Verstorbenen schuldig.

Abschließend möchte ich noch allen Verletzten eine gute und baldige Genesung wünschen.

In aufrichtiger Trauer

Claus

 Dirk Floß hat am 26.07.2010 17:42:29 geschrieben:
   Loveparade 2010
Ich bin traurig und entsetzt, das so etwas in meiner Stadt passieren konnte.

Mein Beileid geht an die Familien und Freunde der Opfer.

 Tanja (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:41:41 geschrieben:
   Anteilnahme
Mein aufrichtiges Beileid gilt den Angehörigen und Freunden der Opfer. Es ist ein unfassbares Drama.
Die Verantwortlichen sollen zur Rechenschaft gezogen werden. Das sich niemand dafür zuständig fühlt, finde ich empörend und macht mich wütend.

 Corinna Waurenschk hat am 26.07.2010 17:38:59 geschrieben:
   Warum???
Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer und vielen Verletzten. Ich bin selber jahrelang zur Loveparade gegangen und kann einfach nicht nachvollziehen, wie die Veranstalter und Entscheidungsträger so fehlkalkulieren konnten. Daran sieht man leider, wie geld- und sensationsgierig diese Leute sind.

Ich hoffe nur, dass deren Geld nicht ausreicht um sich aus der Bestrafung freizukaufen.

 Nadja aus Freiburg hat am 26.07.2010 17:38:05 geschrieben:
   Auf den Tod eines Kindes
Du kamst, Du gingst mit leiser Spur,
Ein flüchtiger Gast im Erdenland;
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.

Um in dieser schweren Zeit die treffenden Worte zu finden, ist sehr schwer, fast unmöglich!!
Ich kenne keines der Opfer, aber ich kenne das Gefühl, einen Menschen zu verlieren, ohne sich verabschieden zu können!

Ich wünsche den Eltern und den Hinterbliebenen alle erdenkliche Kraft, dieses Ereignis irgendwann vielleicht verarbeiten zu können!!

In stiller Trauer!!!

 Technofreak98 (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:38:06 geschrieben:
   ohne Worte
Ich bin Sprachlos!! Wie können Geldgeile Leute nur so an der Sicherheit nachlassen!! Mein tiefes Mitgefühl an die Toten!!!

trozdem bin ich der Meinung es wäre auch im Sinne der Toten die Loveparade weiterhin bestehen zu lassen!!

 Guido Ehren (E-Mail, Homepage) hat am 26.07.2010 17:36:34 geschrieben:
   Trauer
Es tut einfach nur weh,wenn Unfähigkeit und Dummheit mancher Menschen,die mit der Organisation der Loveparade zu tun hatten,zum Tode von 19 jungen Menschen führte,die einfach nur fröhlich feiern wollten!Ich danke Gott,daß meine Tochter heil dort herausgekommen ist.Mein Beileid allen Angehörigen und Freunden der Opfer!
Mögen die Verantwortlichen eine gerechte Strafe bekommen.

 Sylke Rentergent (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:35:55 geschrieben:
   Loveparade 2010
Mein tiefempfundenes Mitgefühl für die Angehörigen der Opfer und Verletzten. Für alle die dieses Leid mit ansehen mussten, wünsche ich das sie es so gut es geht verarbeiten und das erlebte vielleicht irgentwann hinter sich lassen können.

In Gedanken sind wir alle bei Euch!!!

 Unbekannt hat am 26.07.2010 17:35:18 geschrieben:
   the other arts of love
Zu tiefst bestürzt über den Ausgang Loveparade,( Deadparade). Es ist unglaublich das soetwas passieren musste. Mein tiefstes Beileid allen Angehörigen.
Unser Sohn war auch dort, habe sofort gemailt er soll auf dem Platz bleiben solange es geht und Tunnel meiden. Haben ihn Nachts aus Ge abgeholt weil in der Bahn auch keine Luft zum Atmen war. Ein Abruch der Party wäre auch keine Lösung, so wurde schlimmeres verhindert, hierfür Danke. Bei dem Anblick ist mir immer noch mulmig. Kann selber keinen klaren Gedanken fassen. Habe schon auf Crange 30 Min. mal in der Menge gestanden. Gehe seit dem Erlebnis zu solchen Events nicht mehr hin. \The other arts of love\
Schade dass die Megaparty nicht mehr stattfinden soll, es bestraft so alle friedlichen Raver. So fühlt sich Kulturhauptstadt 2010 an. Das Leben ist einmalig, passt alle gut darauf auf.
In Memorian, Love and Peace
tiffy

 Paddy hat am 26.07.2010 17:33:03 geschrieben:
   Trauer
Mein aufrichtiges Beileid für alle Angehörigen, Freunde und Bekannte der so tragisch verunglückten Menschen auf der Loveparade in Duisburg. Hoffentlich gewähren die Verantwortlichen eine lückenlose und unverfälschte Aufklärung der Tragödie und stellen sich ganz im Sinne der Hinterbliebenen ihrer Verantwortung. Mögen Engel die Toten nach Hause geleiten !!!

 Saphira hat am 26.07.2010 17:32:05 geschrieben:
   Deathparade :-(
Hallo,

in erster Linie möchte ich mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen der Opfer hier ausdrücken!!! Und allen Verletzten und deren Angehörigen gute Besserung wünschen!!!

Das alles hätte nie passieren dürfen!! Wenn man solch ein Event plant, setzt dies Verstand und auch Logik voraus... die Verantwortlichen haben beides nicht und sollten sich schleunigst zurück ziehen!!! In meinen Augen war DAS kein Unglück sondern vorsetztliche Tötung!!! Ich verachte die Verursacher dieses Drama´s!!!
Warum wurde der Vorschlag zur Sicherheit von Polizei und Feuerwehr vor Monaten nicht respektiert?! Sind dies nicht die Leute, die das Thema Sicherheit am besten beurteilen können?!!!

Liebe Sanitäter, Rettungskräfte und Polizisten... ihr habt euer bestes getan um noch Schlimmeres zu verhindern!!! Danke!!!

Und ihr Verantwortlichen....was habt ihr denn gedacht? Das da ne Kindergartengruppe auftaucht die man gut im Zaum halten kann? ... Seit Jahren sind grundsätzlich meist über eine Million Menschen registriert worden und ihr rechnet NUR mit höchstens 800.000?

Ich selbst lebe seit 3 Jahren hier in Duisburg... bin ursprünglich aus Berlin. Ich schäme mich für diese Katastrophe hier. Ich ahnte im Vorfeld, dass das nicht gut gehen würde... Duisburg spielt in einer ganz anderen Liga als Berlin!

Wie kann man die Menschen wie Vieh zur Weide treiben .. oder auch gleichzusetzen mit den Stieren in Spanien die durch enge Gassen getrieben werden... das ist doch fahrlässige Tötung und logisch, dass das nicht gut geht!

Es ist einfach nur unfassbar... und die Loveparade gehörte einfach nie ins Ruhrgebiet...sie war somit nicht mehr das, was sie eigentlich mal war... und nun wurde aus der Loveparade einfach die Deathparade ... auf grund der Unfähigkeit von Leuten, denen die ausreichende Sicherheit anderer egal ist!!!

ICH VERACHTE EUCH!!!

 Maria hat am 26.07.2010 17:29:54 geschrieben:
   Beileid für alle Angehörigen und gute Genesung der Verletzten
Mein mitgefühl gilt den Angehörigen, Verwanten und Freunden der Toten, dies hätte nie passieren dürfen und jetzt gilt es auch den verletzten und allen die dabei waren zu helfen das zu verarbeiten

 Sabine (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:28:41 geschrieben:
   Tiefes Mitgefühl
Ich denke an alle Hinterbliebenen,die ihre Kinder und Angehörigen bei dem gestrigen schrecklichen Unglück verloren haben.
Ich Trauer mit Ihnen.
Ich selber habe über 6 Stunden um meinen Sohn gebangt,bis ich endlich ein Lebenszeichen erhalten habe.
Ich wünsche allen, die das Unglück miterlebt haben, das sie die schrecklichen Bilder irgendwann aus ihrem Kopf verdrängen können. Ich glaube, vergessen kann man dies nie!!!
Allen, die noch im Krankenhaus liegen oder auch mittlerweile wieder zuhause sind wünsche ich baldige Genessung.
Mein Aufrichtiges Beilied gilt den Angehörigen der Verstorbenen.
Dieser Tod war und ist völlig unnötig!!!!

 Isabelle hat am 26.07.2010 17:28:34 geschrieben:
   Aufrichtiges Beileid
Es tut mir schrecklich Leid für die 19 Toten,die vielen Verletzten und deren Angehörige.Ich persönlich war nicht bei der Loveparade dabei,aber ich lebe in Duisburg und bin sehr betroffen von den schrecklichen Bildern und hoffe,dass es bald endlich Antworten auf die Frage gibt,warum es zu dieser schrecklichen Tragödie kommen musste.
Es gibt keine passenden Worte, mit denen man diese Katastrophe beschreiben kann.

 Claudia hat am 26.07.2010 17:28:10 geschrieben:
   In stillem Gedenken an die Opfer, R.I.P.
Trösten ist eine Kunst des
Herzens,
sie besteht oft darin, liebevoll
zu schweigen und schweigend
mitzuleiden

Claudia

 Marion Laberentz (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:27:59 geschrieben:
   GRAUSAM
Ich glaube wir können nicht wirklich nachvollziehen...was alle Betroffenen, Angehörigen, Freunde, Verwandte der Toten und Verletzten jetzt miterleben!!!!

Schweigen der Toten und Schweigen bei der Pressekonferenz und Verantwortlichen!!!

GRAUSAM.

Ich wünschte mir, daß alle Verantwortlichen...noch einmal zum Platz des Geschehens kommen...und dann sollten alle anderen urteilen....Wir sind hier zwar nicht in Amerika aber das wäre EIN URTEIL IM NAMEN DES VOLKES!!!!

Und nicht womöglich noch Strafen von unseren Steuergeldern..

DAS IST SO KRASS UND FURCHTBAR


 Harald hat am 26.07.2010 17:27:17 geschrieben:
   Loveparade 2010
SHit happens. Was lernern wir daraus? Haltet euch fern von solchen Massenveranstaltungen. Aber ein paar Leute (1,4 Mio.) wissen es ja besser. Also jammert jetzt nicht so rum. Viel Spass noch

 Philipp Quick hat am 26.07.2010 17:24:29 geschrieben:
   Anteilnahmen
Mein Tiefemfundes Beileid an alle Angehörigen Der Opfer.
Ich wünsche allen die Kraft und die Liebe diese grausamen Erinnerungen schnelstmöglich zu überstehen.
LG aus Frankfurt/Main

 Nadine hat am 26.07.2010 17:24:01 geschrieben:
   Trauer
Auch von mir Mein aufrichtiges Beileid an alle Angehörigen und verletzten...

 Alex P. hat am 26.07.2010 17:22:31 geschrieben:
   Loveparade
Mein aufrichtiges Beileid an alle Angehörigen der 19 Todesopfer und aller Verletzten.

 Marvin hat am 26.07.2010 17:22:13 geschrieben:
   Wut!
Wenn ich alleine in der PK höre das alle Notausgänge offen waren und wir an Polizisten vorbeigekommen sind die uns Gitter vor die Nase hielten und mind. 300 Mann über eine kleine Steintreppe hinunterführen wollten (Südgelände) , werde ich einfach nur wütend!

 Simone und Jürgen (E-Mail, Homepage) hat am 26.07.2010 17:21:47 geschrieben:
   Mein Beileid
Ich gedenke den Verstorbenen mit tiefer Trauer!!!! Den Hinterbliebenen möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen und bete zu Gott, dass ihr Leiden gelindert werden möge!

Sein Sie gewiss, Ihre Tochter oder Ihr Sohn wird bei Gott ein Platz finden, den er auf Erden nie erreichen hätte können!

Mit tiefer Trauer und Mitgefühl
Simone und Jürgen

 Sascha Noock (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:20:38 geschrieben:
   MEIN BEILEID
Für eine solche unfassbare Tragödie wird es nie die richtigen Worte geben. Meine aufrichtige Anteilnahme an alle die, die einen geliebten Menschen auf eine solch unwirkliche Art und Weise verloren haben.

 Nicolle-Alexandra Döring (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:18:04 geschrieben:
   Trauer
Mir tut diese grauenvolle, schreckliche Szenario so Leid. Die Bilder und Interviews lassen mich nicht mehr los. Ich leide mit. Jeder der in dieser Menge war hätte dort auch sterben können. So was darf nicht passieren! Ich war selbst schon fünf mal auf der Love Parade in Berlin. Dort bin ich mit meinem Mann zusammengekommen und habe heute zwei Kinder. Für uns war es Liebe dort... Ich war selbst schon mal auf einer Party auf der es so voll war, das sich die gleichen Gewalten entwickelt haben, die Masse hatte mich mitgerissen, man wird von einer Ecke in die nächste mit der Menge gerissen, ohne sich wehren zu können, dort raus zu kommen, bedarf ungeheuer viel Kraft, du hast Überlebensängste, denn wenn du fällst ist es vorbei...ich kann das so gut nachvollziehen. Diese armen Menschen tun mir so Leid. Ich verabscheue diese Veranstalter wie sie so etwas zulassen konnten! Lieber Gott bitte hab diese Menschen seelig...

 angelina hat am 26.07.2010 17:17:21 geschrieben:
   Mitgefühl
Die Bilder allein lösen schon einen Schock aus. Kann mir die Angst der Menschen gut vorstellen so eingepfercht zu sein.Der Veranstalter wusste sicher von dem Problem und dachte wohl es wird schon alles gutgehen.Die Angehörigen müssen nun mit dem Ergebnis der Unverantwortlichkeit leben lernen. Mein Mitgefühl an alle Familien ,Opfer und Betroffenen.Mit dem Erlebten umzugehen wird nicht einfach sein.

 Unbekannt hat am 26.07.2010 17:16:51 geschrieben:
   Loveparde Duisburg
Mein Tiefemfundes Beileid an alle Angehörigen Der Opfer.
Mögen alle die Verletzt worden sind,wieder gesund werden.
Wünsche allen die dabei waren die Kraft,diese Ereignisse zu verarbeiten.
Vera

 Unbekannt hat am 26.07.2010 17:16:54 geschrieben:
   beileid
ich musste meinen besten freund zurück lassen in dieser menschenmasse das war das letzt mal wo ich ihn lebend gesehen habe
timo ich werde dich nie veergessen es tut mir so leid ich werde immer deine beste freundin sein
du bist ganz tief in meinem herzen

 Yasmin hat am 26.07.2010 17:14:09 geschrieben:
   Beileid
mein herzliches Beileid an alle Angehörigen der Opfer.

Den Verletzten und traumatisierten Opfern wünsche ich Kraft zur Genesung und Verarbeitung der Geschehnisse...

 stefanie trübe (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:14:02 geschrieben:
   loveparade
ICH HAB ES MIT BEKOMMEN AN ALLE MEIN BEILEIT AN EUCH ALLE DIE IHR LIEBSTEN VERLOREN HABEN ICH WAHR AUCH SEHR TRAURICH UND ES IST VOLL DER SCHMERZ DIE BILDER ZU SEHEN IM FERSIN AN ALLE MEIN BEILET AN EUCH ALLE

 Flizo13 hat am 26.07.2010 17:13:52 geschrieben:
   Anteilnahme
Ich möchte mein aufrichtiges Beileid, an alle
die in irgendeiner Form an dem Unglück beteiligt waren aussprechen, und bin in Gedanken bei den Opfern und deren Familien, und denen die verletzt wurden, oder einfach hilflos mit ansehen mussten was passiert ist!!!!

 Pattsy (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:13:41 geschrieben:
   Mein Beileid
Mir fehlen die Worte und ich wünsche den Hinterbliebenen viel Kraft und alles Gute. Den Verantwortlichen wünsche ich genau das gegenteil.

 Sven hat am 26.07.2010 17:13:07 geschrieben:
   Duisburger
Es gibt keinerlei Entschuldigung für das, was am Samstag in unserer Stadt passiert ist !!

Mein aufrichtiges Beileid an alle Angehörigen der 19 Todesopfer und aller Verletzten - ihr habt euch darauf verlassen, dass diese Veranstaltung sicher ist - wir haben versagt !!!

Das hätte NIEMALS passieren dürfen !!!

Es tut mir unendlich leid ! - I`m so sorry ! - lo siento mucho ! - mi dispiace !

 Matthias G. hat am 26.07.2010 17:13:04 geschrieben:
   Aufrichtiges Beileid
Mein aufrichtiges Beileid allen Angehörigen der Opfer.

 juergen raduenz (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:12:33 geschrieben:
   Beileid
Gib deinem Schmerze Worte. Harm, der nicht spricht, erstickt das volle Herz und macht es brechen. (Fr.Schiller, Macbeth IV)
Ich trauere mit den Angehörigen der Toten, gleich welcher Nation.

 Gertrud Senzig aus Wadgassen hat am 26.07.2010 17:12:30 geschrieben:
   Gertrud Senzig aus Wadgassen
Ich bin so entzetzt,das so etwas überhaupt passiert ist.Mußten so viele junge Menschen sterben,nur weil man nicht genug sicherheitsvorkehrungen getroffen hat.Das zu derr Loveparade mehr Menschen kamen als erwartet, war doch vorraus zu sehen.Mein tiefstes Mitgefühl gilt den Eltern und Angehörigen der Verstorbenen.

 Unbekannt hat am 26.07.2010 17:12:15 geschrieben:
   love
das ist das schlimmste was ich je erlebt habe ich war live dabei in dieser menschenmasse es war so schrecklich

 Nadine hat am 26.07.2010 17:11:53 geschrieben:
   mein Beileid
„Mein herzliches Beileid gilt allen Angehörigen der Opfer des tragischen Ereignisses auf der Loveparade 2010 in Duisburg und allen verletzten gute Besserung.

 Nadine hat am 26.07.2010 17:11:47 geschrieben:
   mein Beileid
„Mein herzliches Beileid gilt allen Angehörigen der Opfer des tragischen Ereignisses auf der Loveparade 2010 in Duisburg und allen verletzten gute Besserung.

 Uwe Freikamp hat am 26.07.2010 17:10:08 geschrieben:
   Konsequenzen
Mein herzliches Beileid all denen, die Verwandte oder Freunde verloren haben und die dringende Aufforderung an den Oberbürgermeister Adolf Sauerland nicht noch weiter an seinem Stuhl zu kleben sondern sich endlich SEINER Verantortung zu stellen und zurück zu treten!

 Petra (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:09:38 geschrieben:
   Mein Beileid.
Ich möchte auch allen angehörigen der Opfer mein beileid aussprechen.
Wenn ich daran denke das meine Tochter vielleicht auch in zwei Jahren auf dieses festival gehen will dann läuft es mir eiskalt den Rücken runter.Aber sie hat ja die berichte in den Medien mitverfolgt, und das war mir wichtig, das sie sieht was passieren kann.Warum wurden die Sicherheitsbestimmung nicht ernstgenommen.das ist eine katasropfe. der oberbürgermeiste sollte mal darüber nachdenken.
Ich werde es so schnell nicht vergessen.
R I P Petra

 Norman S. (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:09:25 geschrieben:
   Tiefstes bedauern
es ist unfassbar was geschehen ist... bleibt zu hoffen das für künfitige events egal welcher art und musikrichtung lehren draus gezogen werden/wurden...

 PinKMilk13 hat am 26.07.2010 17:08:37 geschrieben:
   Mitgefühl und Unverständnis
Ich bin extrem bestürzt und kann es immer noch nicht glauben, was passiert ist!!!
Wenn ich dann so Hirnlose Sachen lese wie ein paar Beiträge weiter unten könnt ich kotzen!!!!!! Was wenn unter den Opfern seine Angehörigen gewesen wären?????

Ich fühle mit allen die trauern....meine Gedanken sind bei den Toten und ihren Familien und bei allen Verletzten....und denen die dieses Unglück miterleben mussten!!!

 ALEX (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:08:05 geschrieben:
   Mitleid aber eher Wut über die Dummheit der Veranstalter!
Meine Anteilnahem gilt den Familien und Freunden der Opfer. Nichts macht sie wieder lebendig. Sie wollten doch bloß feiern und fröhlich sein, und den Alltag vergessen, doch der alltag wäre ihnen wohl liber gewesen als gerade auf einer misslungenen geplanten Loveparade zu tode gequetscht oder gar getrampelt zu werden.

@veranstalter, das ihr auf der pressekonferenz nur schwammige Aussagen gemacht habt war ja klar. Wie wäre es denn mal mit der Wahrhheit gewesen, zu sagen wir haben uns verschätzt, und die örtlichen Gegebenheiten nicht im Vorfeld der möglich zu erwartenden Masse nicht gegenüber gestellt, und sehen es ein das das Ruhgebiet mit den Städten Essen, Dortmund, Duisburg eben keine Kapazitäten hat wie Berlin. Die Lopa gehört nach Berlin, zwar hat es dort auch immer mal durch Hitze und Massenbedrängnis den einen oder anderen Toten gegeben, aber die Flächen waren nie eingekesselt oder zum Nadelöhr geworden. Dazu sind die Straßen rund um die Siegessäule zu breit und zu lang. Aber wie schon vor 2 Jahren in Dortmund einfach den Bahnhof zu sperren weil zuviele Menschen für zu kleine Flächen vor Ort alles dicht zu machen drohten. Und die Hälfte der Menschen saßen in Dortmund fest und Reisende aus Berlin mussten in Hannover auf dem Bahnhof übernachten weil Anschlusszüge richtung osten/Norden nicht mehr erreicht werden konnten. Auch hier gab es zur LoPa in Berlin immer reichlig eingesetzte Sonderzüge.

Ich danke Dr. Motte und besonders dem der auf der fatalen LoPa in Duisburg zum letzten Mal auflegen wollte, WESTBAM für die Lopa in Berlin, eine organisierte und dafür was die LoPa eigentlich mal war was sie sein sollte. Soetwas wie es Möchtegern Veranstalter im Ruhrgebiet nun fabriziert haben hat es in über 15 Jahren Berlin nicht gegeben.

 Ela hat am 26.07.2010 17:05:00 geschrieben:
   Anteilnahme
Ich kanns nicht glauben.
Mein beileid an die betroffenen Familien.
Ich hoffe die Veranstalter werden zur Verantwortung gezogen, denn das sind sie den Opfern schuldig.

 JoNi hat am 26.07.2010 17:05:06 geschrieben:
   Beileid
Beileid

 Birgit (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:04:32 geschrieben:
   Mein Mitgefühl
Mein Mitgefühl den Eltern, Geschwistern, Freunden, die nun so großes Leid erfahren.

Dass wir erschraken, da du starbst, nein, dass
dein starker Tod uns dunkel unterbrach,
das Bisdahin abreißend vom Seither:
das geht uns an; das einzuordnen wird
die Arbeit sein, die wir mit allem tun.

Rainer Maria Rilke

 Dennis hat am 26.07.2010 17:03:23 geschrieben:
   Beileid
Ich möchte mein Beileid und Mitgefühl den angehörigen, freunden und hinterbliebenen der Opfer aussprechen und allen körperlich aber nicht zu vergessen auch den seelisch verletzt und geschädigten viel kraft und eine schnelle Genesung!

Ich selber war augenzeuge aber zu meinem glück nicht mitten im unglück!
In diesem Moment habe ich begriffen wie nah freude und leid, spaß und trauer und leben und tot bei einander sind!

In gedanken bei den Opfern!

Dennis

R.I.P.

 drea (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:02:52 geschrieben:
   Mein Beileid
Mein tiefstes Beileid an alle Angehörigen..
eigendlich wollte ich auch hin jetzt bin ich nur noch froh das es schwierigkeiten gab und ich nicht hin konnte

 Ron Markiewicz (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:02:49 geschrieben:
   Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt (Talmud)
Auch ich möchte mein tief empfundenes Beileid bekunden. Ich bin von den Bildern, die derzeit über das TV übertragen werden immer noch erschüttert. Nur meiner eigenen Bequemlichkeit habe ich es zu verdanken nicht selbst dort gewesen zu sein. Auf Grund der Vorberichte hatte ich von dem Tunnel erfahren. Nie hatte ich an die Möglichkeit einer solchen Tragödie auch nur gedacht, aber mir war bewusst, dass das Event organisatorisch mehr als schlecht war. Auf Grund der zu erwartenden Wartezeiten beim Eingang und Verlassen der Veranstaltung hatte ich mich kurz vorher dagegen entschieden und blieb zu Hause. Wer weiß, was mir passiert wäre. Ich kann den Opfern, den Angehörigen, den Helfern, den Verletzten und allen, die vor Ort waren und solche grausigen Bilder sehen mussten nur mein tief empfundenes Beileid und Mitgefühl aussprechen. Ihr benötigt alle sehr viel Kraft und ich hoffe, dass ihr sie bekommen könnt. Viele Freunde von mir waren auf der Veranstaltung, glücklicher Weise aber auf einem Float als das Unglück seinen Lauf nahm. Diese ganzen Umstände lassen mich wahrscheinlich so extrem mitfühlen. Ich selbst werde die Bilder derzeit auch nicht los... Es ist einfach unfassbar! Etwas vermeintlich Schönes wurde durch den letzten Samstag für immer zerstört und 19 unschuldige Menschen mussten dafür ihr Leben geben. Hunderte Menschen wurden verletzt und ich weiß nicht wie viele Menschen traumatisiert. Es tut mir alles so leid... in Gedanken bei allen, die mit der Trauer, den Schmerzen und den Verlusten nun leben müssen! Ich wünsche euch allen unermessliche Kraft. Ron Markiewicz, 29 Jahre, Neuss

 Gundula Leese (E-Mail) hat am 26.07.2010 17:02:15 geschrieben:
   Trauer
Mein herzliches Beileid allen Angehörigen der Opfer des tragischen Ereignisses auf der Loveparade Duisburg .
Unfassbar für uns alle, viel Wut und entsetzen.

 Jürgen hat am 26.07.2010 17:01:59 geschrieben:
   Trauer
In stillem Gedenken !

 Stefanie Bad Kreuznach hat am 26.07.2010 17:01:46 geschrieben:
   Tiefstes Mitgefühl
Als ich die erste Einblendung am Samstag im TV sah, habe ich WDRdirekt und die PR auf NTV verfolgt und bin zutiefst erschüttert. Ich habe auch Kinder, die Techno hören und schon auf der Nature one waren. Dieses unvorstellbare Szenario haben die Herren zu verantworten, die bei der PK am Sonntag schuldvoll vor den Mikrofonen saßen. Drogen, Alkohol und die Partygier...NEIN die Opfer sind nicht die Täter oder Schuld an dem Unglück.
Mein tiefstes Mitgefühl den Angehörigen und meine Gedanken und Wünsche bei allen Verletzten, Augenzeugen und Helfern.
Ihr tut mir unendlich Leid

 Stefanie Bad Kreuznach hat am 26.07.2010 17:01:34 geschrieben:
   Tiefstes Mitgefühl
Als ich die erste Einblendung am Samstag im TV sah, habe ich WDRdirekt und die PR auf NTV verfolgt und bin zutiefst erschüttert. Ich habe auch Kinder, die Techno hören und schon auf der Nature one waren. Dieses unvorstellbare Szenario haben die Herren zu verantworten, die bei der PK am Sonntag schuldvoll vor den Mikrofonen saßen. Drogen, Alkohol und die Partygier...NEIN die Opfer sind nicht die Täter oder Schuld an dem Unglück.
Mein tiefstes Mitgefühl den Angehörigen und meine Gedanken und Wünsche bei allen Verletzten, Augenzeugen und Helfern.
Ihr tut mir unendlich Leid

 Beulmann, Bianca (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:59:27 geschrieben:
   Anteilnahme
Mein herzliches Beleid gilt allen Angehörigen der Opfer.

 Joanna und Nico Zylinski (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:58:04 geschrieben:
   Beileid
Herzliches Beileid aus Flensburg

 Hanni (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:57:22 geschrieben:
   Beileid
Mein Beileid an alle Betroffenen!

 LMAA-Mann (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:56:14 geschrieben:
   ...passender Smilie
Sorry, ich finde, wer sich zu so einer Veranstaltung mit Alkohol und sonstigen Drogen begibt, ist selber Schuld. Ausserdem muß man IMMER damit rechnen, das jederzeit sowas passieren kann. Und in der Masse sind Menschen nichts weiter als eine kopflose Herde.
Natürlich ist es schlimm, wenn Menschen sterben, aber hier jetzt ein riesen Faß deswegen aufzumachen, ist das letzte. Wer führt denn bitte ein Kondolenzbuch für all die tausenden Toten in Afrika oder die Zivilisten und Unschuldigen in Afganistan?

Denkt mal drüber nach. In diesem Sinne.

 björn lünemann (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:56:09 geschrieben:
   trauer und wut
zuerst mein tiefstes mitgefühl für die angehörigen der opfer(wir vergessen euch nie).
desweiteren werde ich meine mitgliedschaft bei MC FIT kündigen da ich der meinung bin das herr rainer schaller(organisator der loveparade und besitzer der MC FIT GRUPPE) aus reiner profitgier gehandelt hat und damit zulassen konnte das dieses sicherheitskonzept zugelassen werden konnte.danke den helfern die unsere freunde retteten.geld macht eben doch net glücklich und wie man jetzt sieht auch nicht einfacher.lg björn(8jahre loveperade)

 Andreas (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:56:13 geschrieben:
   Loveparade 2010


Montag, 26-07-10 14:46

Ein Käfig voller Menschen!!!!!
Selbst 2 Tage nach diesem Unglück kann ich es nicht begreifen.
Warum diese Frage beschäftig mich....
So viele Fragen auf die es keine Antwort gibt oder sie keiner gibt..
Wie kann man ( nur ) 1 Aufgang für ankommende und gehende Menschen zu Verfügung stellen obwohl es auf der anderen Seite des Geländes auch noch eine zufahrt ist.
Warum diese Abspeerzäune die hat es sonst auch nicht gegeben.
Selbst auf dem Gelände waren noch mehr dieser Tod bringenden Zäune wenn ich es richtig gesehen habe war der Innenraum auch noch 3-mal unterteilt.
warumwurde weiter gefeiert im Nachhinein fühle ich mich sowas von sch.... das könnt ihr euch garnicht vorstellen. Während andere Feierten kämpften nicht mal 300 Meter entfernt Menschen um ihr Leben.Warum...
Wir waren ca. 1 Std. vor diesem Unglück in diesem Tunnel und da war es so Voll und dann noch die Ankündigung es kommt keiner mehr aufs Gelände obwohl noch ca. 1.000.000 Menschen unterwegs waren.
Ich hoffe, dass die Leute die das zu verantworten haben zur Rechenschaft gezogen werden.
( Ich hoffe sie sind Manns genug sich dem zu stellen.

MEIN GANZES MITGEFÜHL GILT DEN TRAUERNDEN UND DEN OPFERN!!!!!

War es das Wert meine Herren vom sogenannten Krisenstab dafür Monate lange besichtigungs-Termine

Ich bin kein Mathematik Prof. aber wenn ich mal Rechne 16.00m breit 200 m Lang passen vieleicht 10.000 Menschen in den Tunnel ?????
Ich schäme mich für und weil ich Duisburger bin!!!

DAS HÄTTE NICHT PASSIEREN MÜSSEN!!!!!
PS. ganz dickes Lob an die Rettungssanitäter.

 Lothar (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:54:40 geschrieben:
   Trauer
Wir waren zu fünft in Duisburg. Einige zum 1.mal bei einer Loveparade.
Diese Unglück hätte nicht passieren müssen !
Unser tiefstes Mitgefühl gilt allen Angehörigen der Opfer !

In stillem gedenken
L.C.

 Wolfgang hat am 26.07.2010 16:54:05 geschrieben:
   Mitgefühl
Mein Mitgefühl gilt neben den Angehörigen der Verstorbenen sowie den Verletzten vor allen denjenigen die Todesängste ausstehen mussten, die sich im Tunnel davor und dahinter befanden und eingeklemmt waren, keine Luft bekamen und dies deshalb, weil eine miserable nur auf Profit bedachte Organisation von unserer so genannten Bürokratie zugelassen wurde. Dies waren neben den über 340 Verletzten - Tausende, die Wochen und Monate benötigen, dieses Trauma zu bewältigen. Ich wünsche Euch Kraft dabei.

 björn lünemann (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:53:32 geschrieben:
   trauer und wut
zuerst mein tiefstes mitgefühl für die angehörigen der opfer(wir vergessen euch nie).
desweiteren werde ich meine mitgliedschaft bei MC FIT kündigen da ich der meinung bin das herr rainer schaller(organisator der loveparade und besitzer der MC FIT GRUPPE) aus reiner profitgier gehandelt hat und damit zulassen konnte das dieses sicherheitskonzept zugelassen werden konnte.danke den helfern die unsere freunde retteten.geld macht eben doch net glücklich und wie man jetzt sieht auch nicht einfacher.lg björn(8jahre loveperade)

 Schwarzfraggle (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:53:14 geschrieben:
   Trauer, Wut....
Als jahrelanger Technofan, mit Besuchen der Loveparade seit 1997 bin ich tief betroffen und spreche den Angehörigen der Opfer mein tiefstes Beileid aus.
Ich bin bestürtzt darüber, wie der Veranstalter und alle Beteiligten an der Genehmigung dieser Loveparade mit dem Unglück umgehen.
Die Pressekonferenz gestern war eine einzige FARCE.
Ich kann nur hoffen, dass alle Beteiligten an diesem Unglück Ihre gerechte Strafe bekommen!!!
Ziel der Loveparde war immer : Love, Peace and Unity.....
Und jetzt???
Ich bin unendlich traurig.......

 Dennis hat am 26.07.2010 16:52:21 geschrieben:
   Heul
Ein Käfig voller Menschen!!!!!
Selbst 2 Tage nach diesem Unglück kann ich es nicht begreifen.
Warum diese Frage beschäftig mich....
So viele Fragen auf die es keine Antwort gibt oder sie keiner gibt..
Wie kann man ( nur ) 1 Aufgang für ankommende und gehende Menschen zu Verfügung stellen obwohl es auf der anderen Seite des Geländes auch noch eine zufahrt ist.
Warum diese Abspeerzäune die hat es sonst auch nicht gegeben.
Selbst auf dem Gelände waren noch mehr dieser Tod bringenden Zäune wenn ich es richtig gesehen habe war der Innenraum auch noch 3-mal unterteilt.
warumwurde weiter gefeiert im Nachhinein fühle ich mich sowas von sch.... das könnt ihr euch garnicht vorstellen. Während andere Feierten kämpften nicht mal 300 Meter entfernt Menschen um ihr Leben.Warum...
Wir waren ca. 1 Std. vor diesem Unglück in diesem Tunnel und da war es so Voll und dann noch die Ankündigung es kommt keiner mehr aufs Gelände obwohl noch ca. 1.000.000 Menschen unterwegs waren.
Ich hoffe, dass die Leute die das zu verantworten haben zur Rechenschaft gezogen werden.
( Ich hoffe sie sind Manns genug sich dem zu stellen.

MEIN GANZES MITGEFÜHL GILT DEN TRAUERNDEN UND DEN OPFERN!!!!!

War es das Wert meine Herren vom sogenannten Krisenstab dafür Monate lange besichtigungs-Termine

Ich bin kein Mathematik Prof. aber wenn ich mal Rechne 16.00m breit 200 m Lang passen vieleicht 10.000 Menschen in den Tunnel ?????
Ich schäme mich für und weil ich Duisburger bin!!!

DAS HÄTTE NICHT PASSIEREN MÜSSEN!!!!!
PS. ganz dickes Lob an die Rettungssanitäter.

 stefan bruns (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:51:51 geschrieben:
   R.I.P
Mein herzliches Beileid gilt allen Angehörigen der Opfer des tragischen Ereignisses auf der Loveparade 2010 in Duisburg.

 Gerda hat am 26.07.2010 16:51:31 geschrieben:
   3,00meter
Wir wohnen 500m Luftlinie vom Veranstaltungsort weg. Meine Tochter wollte hin mit ihrem Mann, aber wir hatten eine Familienfeier und sie haben sich kurzfristig umentschieden. Das hat ihnen vermutlich das Leben gerettet! Mein Mitgefühl gilt in erster Linie den Hinterbliebenen und den Menschen die dort waren und nun mit dem psychischen Druck umgehen lernen müssen. Für mich kann ich sagen, dass ich zwar mit Schlimmem gerechnet habe, aber nicht mit Toten. VIELE und auch ich haben gesagt, dass a) das Gelände zu klein ist und b) die Durchleitung durch den Tunnel wahnsinnig ist. Auch ich als Anwohnerin bin entsetzt, dass wie oft wirtschaftliche Interessen über Menschenleben gestellt wurden. Natürlich müssen die Verantwortlichen gefunden werden, aber das bringt die Toten nicht zurück. ICH bin froh, dass diese Veranstaltung nun ein Ende gefunden hat!

 Katja hat am 26.07.2010 16:51:08 geschrieben:
   ohne Worte
Das erscheint alles so unwirklich.
19 junge Menschen wurden mitten aus dem Leben gerissen.
Dabei wollten sie, wie die 1,4 Millionen anderen Menschen, nur friedlich ein bisschen feiern.

Ich fühle mit allen Angehörigen, Freunden und Bekannten der Opfer und ich hoffe, dass die Verletzten die Kraft finden mögen, diese schwere Zeit zu überstehen.

 Christel hat am 26.07.2010 16:50:55 geschrieben:
   Duisburg
Meine aufrichtige Anteilnahme den Familien und Freunden der Verstorbenen.
Und die Frage: Warum???
Bin sprachlos. Kann es auch heute noch nicht begreifen, was sich im Todestunnel abgespielt hat. Herr Sauerland muß abtreten! Von einem solchen OBERBÜRGERmeister möchte ich mich als Duisburgerin nicht vertreten lassen. Das Bild, das er in der gestrigen PK abgegben hat: ERBÄRMLICH!! Und peinlich für uns Duisburger, die sich schämen, so etwas hilfloses mitansehen zu müssen.
Den Verletzten wünsche ich viel Kraft, das Erlebte zu verarbeiten, gute Besserung und alles erdenklich Gute. Werdet gesund.
Allen Helfern und auch der Polizei ein Dankeschön dafür, dass Ihr vielen Menschen helfen konntet und vielleicht noch schlimmers verhindert habt. Hoffe, dass das Geschehene irgendwann verarbeitet werden kann. Denn vergessen wird man diesen schwarzen Tag nie.
Chris

 Dieter (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:50:43 geschrieben:
   Unglück bei der Loveparade
Ich möchte vor allem den Angehörigen der Opfer mein aufrechtiges Beileid aussprechen und besonders den Eltern die Ihre Kinder verloren haben viel Kraft wünschen und das sie alle Unterstützung und Betreuung erhalten, die notwenig ist. Ich bin einfach nur erschüttert über so etwas!

 Anja hat am 26.07.2010 16:49:52 geschrieben:
   Mitleid
Mein aufrichtiges Mitgefühl den Hinterbliebenen und Verletzten,aber auch den Helfern und Denjenigen die dieses Grauen miterlebt haben! Ich bin fassungslos ob der Arroganz der Duisburger Stadtväter,die ja alle keinerlei Verantwortung übernehmen wollen,es beschämt einen zutiefst!Warum konnten sich OB Sauerland und Konsorten kein Beispiel an Bochum nehmen und-statt mit blinkenden Euro-Zeichen in den Augen-die Loveparade absagen?? Den -viel zu hohen-Preis zahlen jetzt die Toten und Verletzten und deren Angehörige! Die Stadtväter hatten soo viele Schwierigkeiten mit der Finanzierung,es hätte ihnen besser zu Gesicht gestanden abzusagen! Herr Sauerland war es das wirklich wert? Zeigen Sie nun wenigstens Anstand und Respekt und treten Sie zurück!Bevor das Ansehen der Stadt Duisburg,das ohnehin kein allzu Gutes ist,noch mehr Schaden nimmt!! Hochachtung vor Janine Kollecki und Dennny Ortwein ads sie heute morgen,trotz ihrer grauenvollen Erfahrung heute morgen eine tolle Sendung ohne Pathos gemacht haben! Danke dafür!

 Christine hat am 26.07.2010 16:49:40 geschrieben:
   Beileid
Mir fehlen die passenden Worte, die ich für diese Tragödie nicht finden kann.
Mein Beileid den Angehörigen und Freunden der Opfer.

Erschreckend wie Sekunden über das Schicksal der Menschen entscheiden können.

 Carmen hat am 26.07.2010 16:49:12 geschrieben:
   Trauer
Ich möchte aufwachen aus diesem Alptraum und stelle fest, es ist keiner, es ist grausame Realität!!! WARUM?? Mir fehlen die Worte, es tut so weh, miss you!!!!

 Fami Schmeller hat am 26.07.2010 16:48:56 geschrieben:
   ---
Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden der Opfer. Ich schäme mich für die Organisation der Loveparade in Duisburg aber ganz besonders für das Verhalten des Duisburger Oberbürgermeisters Sauerland. Wie kann er noch in Ruhe schlafen?

Allen Angehörigen mein tiefstes Mitgefühl und allen Verletzten (körperlich wie seelisch) eine baldige Genesung - wenngleich das leichter gesagt ist, als es sich bald erfüllt.

Ganz liebe Grüße aus Marl

 Chris hat am 26.07.2010 16:49:03 geschrieben:
   Ich bin fassungslos
Ich möchte mein tiefstes Mitgefühl ausdrücken.

Auch ich, wo ich noch nie auf der Loveparade war, aber die Musik gut finde und auch gerne mal hingefahren wäre, bin fassungslos.

Den Verletzten wünsche ich gute Besserung und baldige Genesung! Auch wenn dieses angesichts des Erlebten sehr schwierig ist.

 Brunhilde hat am 26.07.2010 16:48:24 geschrieben:
   ----
Meine Gedanken sind bei den Eltern , Geschwistern und Freunden der Verstorben.Mensch die nur Freude haben wollten Spass in diesen trostlosen Zeiten müssen nun mit dem Leben bezahlen.Ein sehr hoher Preis! Gott möge den trauernden Kraft schenken .

 DaNieL hat am 26.07.2010 16:47:47 geschrieben:
   Lp
Aufrichtiges Beileid an die Angehörigen der Opfer!

R.I.P LOVEparade::..

 Jennifer (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:47:41 geschrieben:
   Mein Beileid
Ich möchte den Angehörigen der Opfer mein Beileid aussprechen. Es tut mir sehr leid was da geschehen ist und ich hoffe, dass die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen werden.

 dorie20001 (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:47:05 geschrieben:
   ........
ich habe größtes Mitgefühl für die Angehörigen die mit diesem entsetzlichen Verlust fertig werden müssen. Ich habe eben erst erfahren, dass meine Nichte mitten in dem Kessel auf der Rampe war und Gott sei Dank mit einem gebrochenen Finger davon gekommen ist. Wenn ich das am Samstag schon gewußt hätte wäre ich tausend Tode gestorben und ich bin nur froh und dankbar dass nachdem ich meine Schwester schon verloren habe, mir meine Nichte erhalten geblieben ist. Mein Dank an alle Helfer - ob bei der Polizei oder jene die dabei waren und einfach geholfen haben. Vielen, vielen Dank !!!!

 Manfred hat am 26.07.2010 16:46:21 geschrieben:
   Trauer
Meine aufrichtige Anteilnahme an alle Betroffenen.

 Alex (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:44:59 geschrieben:
   17:00
Es ist ein verdammt komisches Gefühl zu wissen, dass dort, wo man vor wenigen Minuten selber entlanging 19 Menschen zu Tode gekommen sind.
Mir tun diese 19 Menschen die nicht so viel Glück hatten wie wir und deren Angehörige wahnsinnig Leid.
Es war dennoch ein gemeinschaftliches Event, dessen positiven Seiten gerade jetzt auch Betonung finden sollten.

Man verlässt die letzte Love Parade mit gemischten Gefühlen

 Yami (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:44:53 geschrieben:
   Warum?
Ich kann es nicht fassen... Warum mussten so viele junge Menschen sterben?

Was ist schiefgelaufen?
In uns allen sind fragen die nach einer Antwort verlangen...

Und wir bekommen keine, noch nicht...

Ich trauere mit allen Opfern und deren Angehörigen, und hoffe das sie es irgendwan verarbeiten können...

Ich hoffe das es den Verletzten bald wieder besser geht und sie viele Freunde haben die ihnen helfen diese schreklichen Ereignisse zu verarbeiten...

In tiefer trauer
Yami

 Christia hat am 26.07.2010 16:44:29 geschrieben:
   ----
Mein aufrichtiges Mitgefühl für alle, die das Liebste verloren haben.
Allen Menschen, die verletzt wurden wünsche ich,dass sie wieder ganz gesund werden.

 Thorsten Müller hat am 26.07.2010 16:44:00 geschrieben:
   Loveprade
Es ist schwer Trauer und Mitgefühl in Worte zu kleiden,
mein Beileid allen Angehörigen.

Wer für den Tod von 19 Menschen mitverantwortlich ist,
sollte nicht mehr die Verantwortung für eine Stadt und deren Einwohner tragen, Herr Sauerland.

Treten Sie zurück.

 Nicole hat am 26.07.2010 16:43:20 geschrieben:
   Nicole
Ich möchte allen mein tiefst empfundes Mitgefühl ausdrücken. Meine Tochter war auch mitten drin, konnte aber über einen Mast auf das Gelände klettern und sich mit einigen blauen Flekcen und Abschürfungen retten.
Jedoch finde ich, man sollte keine voreiligen Anschuldigungen aussprechen und abwarten, was die Untersuchungen ergeben.
So hätte, es nicht enden müssen und sollen.

 anita (E-Mail) hat am 26.07.2010 16:43:18 geschrieben:
   kondolenz
mein tiefes Mitgefühl den angehörigen es ist nicht in Worte zufassen was da geschehen ist ich bin zutiefst bestürzt mein beileid

 Stefan hat am 26.07.2010 16:43:19 geschrieben:
   Tiefe Trauer
Ich bin erschüttert, ich habe keine positive Erinnerung an die loveparade nach dieser katastrophe...
Mir fehlen die Worte aber dennoch bin ich in Gedanken bei den Hinterbliebenen und wünsche allen Verletzten eine gute und schnelle genesung...

 Volker hat am 26.07.2010 16:42:57 geschrieben:
   keine Worte
jedes mal wenn ich die Bilder im Fernsehen sehe, bleiben mit die Worte im Halse stecken.

Warum mußte es soweit kommen,
warum mußte so etwas pasieren,
wieso hat man nicht anders gehandelt.

Soviel Fragen...
wieso, weshalb, warum.

Eine Antwort darauf zu finden wird schwer.

Werden wir darauf je eine Antwort finden???

Mein Mitgefühl gilt allen Angehörigen die bei der Veranstaltung einen lieben Menschen verloren haben.

Volker Lampe

 Duisburger hat am 26.07.2010 16:42:48 geschrieben:
   Duisburger
Ich komme aus Duisburg und fühle mich irgendwie schuldig. Obwohl ich nicht für diese Tragödie verantwortlich bin...Ich schäme mich für die Stadt.
Ich hoff auf Aufklärung.
Allen Betroffenen mein Beileid. Allen Verletzten: Gute Besserung und viel Kraft.

 Ronja hat am 26.07.2010 16:42:23 geschrieben:
   Mein tiefstes Mitgefühl
Es muss immer erst etwas passieren, bevor etwas geändert wird.
Mein tiefste Mitgefühl an die Opfer und deren Angehörigen!!!
Und baldige Genesung den Verletzten!!!

Ronja aus Niedersachsen

 Nina Surmann hat am 26.07.2010 16:42:13 geschrieben:
   Loveprade
Auch ich möchte meine Betroffenheit und meine Trauer hier kundtun, obwohl ich alles nur vor dem Fernseher erlebte. Doch auch da schon ist mir die Luft ausgegangen, als ich die vielen zusammengedrückten Menschen sah.

Wut und Ohnmacht überkommen mich bei den fadenscheinigen Ausreden der Verantwortlichen am selben Abend/nächsten Tag und zur Krönung dann in der Pressekonferenz. Ich mußte wegschalten, mir wurde übel.

Allen Angehörigen mein tiefstes Mitgefühl und allen Verletzten (körperlich wie seelisch) eine baldige Genesung - wenngleich das leichter gesagt ist, als es sich bald erfüllt.

Ganz liebe Grüße aus München

 Christine aus Hannover hat am 26.07.2010 16:42:03 geschrieben:
   Trauer
Ich kann es nicht fassen.. Mein tiefes Mitgefühl sende ich den Angehörigen und Freunden der Opfer

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 >

† In Gedenken an die Opfer der Loveparade 2010 †